Licht-/Flugobjekt


Am 02.03. gegen 20:35 Uhr wurde ich westlich über Marburg durch ein kurzes Aufblitzen auf ein Flugobjekt aufmerksam. Ich konnte es nur kurz beobachten, es konnte sich nicht um ein Flugzeug gehandelt haben, da nach dem Aufblitzen keine Lichteffekte mehr zu sehen waren, sondern das Licht konstant hell blieb. Das Objekt wurde auf einmal mit großer Geschwindigkeit kleiner und verschwand komplett.

Zuschrift von CosmoKer

2 Kommentare

  1. Ich wohne in Köln und habe diese konstant leuchtenden objekte , mittlerweile schon des öfteren gesehen.
    Einmal ist so ein Ding wirklich sehr schnell gewesen , das ich im ersten Moment an eine Sternschnuppe dachte! Aber dann ist es abrupt ganz langsam geworden und hat plötzlich angefangen rot zu blinken und es sah irgendwie nach einem Flugzeug aus aufeinmal.. Aber ich bin mir sicher das es das nicht war.. Aber schlau werd ich auch nicht draus

  2. Dieses „Aufblitzen“ hab ich schon sehr oft beobachtet. Manchmal war das Objekt für den Bruchteil einer Sekunde heller als jeder Stern am Nachthimmel. Dann verschwand es ganz oder war noch schwach sichtbar und bewegte sich gleichmäßig. Meine Erklärung: Ein (rotierender) Satellit, dessen Sonnensegel (Solarmodule) das Sonnenlicht exakt in deine Richtung reflektiert hat. Das „Dunkler werden“ oder „verschwinden“ passiert, wenn der Satellit in den Erdschatten fliegt. Liegt nahe, schon vor 1000 Jahren hat man Signale über …zog km ubermittelt, indem man Postkartengrosse Spiegel im Sonnenlicht schwenkte. Und über 100 Quadratmeter große Solarmodule vor pechschwarzem Nachthimmel können so ganz schön hell „aufblitzen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.