Landkreis Diepholz, hat das noch jemand gesehen?


15.02.2012 ab 23.30 uhr, zwischen Asendorf, Staffhorst, Uepsen; zunächst ein Objekt, nach kurzer Zeit sieben. Auf der Stelle gestanden, in der mitte rot leuchtend, außen herum blau und abwechseld blinkend wie ein prisam, das ganze hat sich in sich gedreht, keine fluggeräusche, nach zwanzig minuten langsame bewegungen in kreisen. Kurz nach auftauchen der Objekte kam ein Hubschrauber dazu der ebenfalls etwa zwanzig minuten über uns kreiste. Wetterballons, lichtballons, flugzeuge und helikopter kann ich ausschließen. Hat noch jemand die objekte beobachtet?

Zuschrift von lamda

Anzeige

3 Kommentare

  1. Wo waren die Objekte, am Boden oder hoch am Himmel? Gibt es Fotos? Referenzpunkte? Was wurde aus dem Objekt? Was war das für ein Hubschrauber?

    Wer hat die Objekte initial gesehen?

    Vielen Dank!

  2. Hallo lamda,
    folgende Email erhielt ich zum Thema:

    Sehr geehrter Herr van Overstraeten,
    haben Sie die Möglichkeit, uns Angaben zu der o.g. Sichtung im Bereich Asendorf, Staffhorst, Uepsen hinsichtlich der Zeugen und ihrer Erreichbarkeit zu machen ?
    Wichtig wären angenäherte Angaben zur Höhe der Objekte und des Hubschraubers. War der Hubschrauber ein Militärhubschrauber (z.B. Bell UH1D) oder ein Rettungshubschrauber (vielleicht bei einem Einsatz, der zufällig in der Nähe erforderlich geworden sein könnte); war der Hubschrauber groß oder klein ?
    Aus welcher Himmelsrichtung kamen Objekte und Hubschrauber – und in welche Richtung flogen sie ?
    Wie verschwanden die Objekte (entfernten sie sich bis außerhalb des Sichtbereichs oder erlöschten sie) ?
    Welche Angaben können zu der örtlichen Wettersituation gemacht werden (Bedeckungsverhältnisse, Wolkenhöhe, Lichtverhältnisse – Streulicht u.ä.) ?
    Wir wären für Ihre Unterstützung bei der Aufklärung dieses Falles, der möglicherweise Relevanz für Flugsicherheitsbelange hat, sehr dankbar.
    Informationen über die Arbeit von NARCAP werden Sie im Internet unter http://www.narcap.org finden (das ist die USA-Seite). Die Deutschland-Vertretung arbeitet hinsichtlich der wissenschaftlichen Fragen bei der Auswertung mit MUFON-CES zusammen.
    Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe.
    Freundliche Grüße,
    NARCAP-Deutschland

  3. Die Sichtung ist interessant. Wenn der Zeuge will, kann er sich auch direkt an uns wenden. Ich denke, es ist wichtig, dass man alle Zeugen ernst nimmt und deren Sichtungen genau untersucht. Vielleicht haben weitere Zeugen ebenfalls die Objekte bemerkt?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.