„Jena: Angeblich UFO gesichtet“


„Jena: Angeblich UFO gesichtet“
Nachrichten Ost-Thüringen um 20:00 Uhr 17. Dez. 2016

Quelle: Radio + Newstricker mdr. Keine weiteren Meldungen dazu und die Originalmeldung auch nicht mehr auffindbar.

„In Jena und im Saale-Holzland-Kreis hat ein unbekanntes Flugobjekt am Freitagabend für Aufregung gesorgt. Wie die Polizei mitteilte, gab es deshalb mehrere Anrufe besorgter Einwohner. Auch auf dem Radarschirm am Erfurter Flughafen tauchte zeitweise ein unbekanntes Objekt auf. Um was es sich dabei handelte, konnte nicht festgestellt werden. Auch ein Polizeihubschrauber konnte nichts herausfinden.“

Leider ohne genaue Beschreibung zur Erscheinung und dem Ereignis.
Fragen:
UFO auf Radar , sollte das nicht mehr Alarm machen ?!
Wieso wird ein Polizeihubschrauber eingesetzt ?
Gab es einen Einsatz der Alarmrotte ? Wird sowas veöffentlicht ?
Wer hat genauere Beschreibung zu dem Ereignis wenn es sogar mehrere Anrufe bei der Polizei gab muss es doch vielen aufgefallen sein. Höhe , Dauer, Geschwindigkeit, Bewegung, Kurs, Entfernung, Radardetails usw ??

Zuschrift von Radiohörer

20 Kommentare

  1. Wir bekommen sowieso keine Antwort, und es wird schlimmer. Das was ich gesehen habe macht mir seid dem Tod Angst. Kann nicht mehr schlafen, leide unter Angst und Panikattacken. Es war gigantisch.

  2. Ja was sicher ist das die existieren. Aber leider unsere Menschheit muss das selber mit eigenen augen sehen. Damit die uns glauben und recht reben.

  3. Laut der Thüringer Allgemeine hat es sich wohl um Sternschnuppen gehandelt. Alles klar… Die Leute hatten zwar berichtet, dass die Objekte am Himmel ungefähr 10(!) mal so groß waren wie Sternschnuppen aber… okay. Sternschnuppen.

    Jetzt wäre es interessant zu wissen ob die Flughäfen Erfurt und Leipzig etwas auf dem Radar entdecken konnten und ob man Sternschnuppen generell auch auf dem Radar erkennen kann.
    http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/suche/detail/-/specific/Unbekannte-Flugobjekte-ueber-Jena-und-Saale-Holzland-sind-wohl-Sternschnuppen-519192341

  4. Gerade noch gefunden.
    Am Dienstag den 13. Dezember hatte der sog. Geminiden Meteoritensturm seinen Höhepunk den man bei klaren Sichtverhältnissen gut mitverfolgen konnte. Nun hat so ein Geminiden Meteoritensturm allerdings die Angewohnheit sich langsam zu steigern und dann aprupt zu Enden ohne sich noch Tage danach in die Länge zu ziehen. Vor allem nicht in 10 facher Vergrößerung.
    Und selbst wenn: Das wundervolle Himmelsschauspiel konnte man auf der gesamten Nordhalbkugel bewundern.
    Will heißen: Wenn es Tage danach 10(!) fach vergrößerte Sternschnuppen gegeben hätte (vor allem in einer hohen Anzahl) dann hätte man Vielerorts davon berichtet und nicht nur in Jena.
    Schade, dass niemand Bilder oder Videos davon gemacht hat
    http://www.kleiner-kalender.de/event/geminiden-maximum/0451c.html

  5. Hmm na ganz sicher wird Freitags Abend im Dunkeln ein Hubschrauber wegen Sternschnuppen losgeschickt. Da passt was nicht zusammen.
    Laut der ersten Meldung oben gab es ja was auf dem Radar und das klingt nicht nach nur 1 Sek. Schade dass es keine genaueren Infos gibt.

  6. Und wie da was nicht zusammen passt.
    Leider hat man als Normalsterblicher keine vernünftige Möglichkeit Radaraufzeichnungen einzusehen. habs grad sogar auf flightradar probiert aber kann man knicken. Über die HP der Landessternwarte in Tautenburg kann man ebenfalls nix rausfinden.
    Das Einzige was mich etwas stutzig gemacht hat waren zahlreiche Berichte über Sat. Ausfälle in und um Jena die ihren Beginn am 18.Dezember hatten und teilweise immer noch anhalten.
    Muss aber nix heißen 😉

  7. Ein riesiges UFO, mit bloßem Auge nicht zu erfassen, der untere Teil war wie mit sichtbaren Strom . Die von der Ufo Forschung waren bei mir und haben alles protokolliert. War auch nicht die einzige, einer vom Düsseldorfer Flughafen hat das auch gesehen und ein Foto gemacht. Es war so riesig. Seid dem sind die kleineren Objekte zu sehen. Habe hier ein Kommentar geschrieben, UFO über Mettmann.

  8. Habe mit einem Saunafreund die Erscheinung von Buecheloh im Ilmkreis aus beobachtet. Könnte sogar den genauen Zeitpunkt angeben, da gerade telefoniert wurde.

  9. Ich habe schon einige Sternschnuppen gesehen und es war definitiv keine – habe das Phänomen zufällig von einem anderen Standpunkt aus gesehen und könnte es auch beschreiben (ein UFO war es wohl aber auch nicht). Leider ging alles so schnell, dass ich kein Video machen konnte. Wenn irgendjemand Interesse hat, gebe ich gern eine laienhafte Beschreibung. 10fache Größe passt aber in etwa…

  10. ich habe das Teil auch gesehen, es war keine einfache Sternschnuppe wie sonst, einfach husch und weg, sondern ein größerer Brocken, der ca 6-8 sekunden geflogen ist, zunehmend heller wurde bis weißlich blau, und dann verglüht ist. Es war nichts seltsames, nur eben ungewöhnlich groß. Die Flugrichtung könnte ich auch noch ungefähr beschreiben

  11. Hallo Marc, Frank und Patrice
    Es wäre wirklich super von euch wenn ihr ein paar Angaben machen könntet!? Denn so ganz glaube ich der offiziellen Sternschnuppenerklärung nicht.
    -Um wieviel Uhr konntet ihr die Erscheinung beobachten?
    -Waren es mehrere Objekte oder nur ein großes?
    -Hat es sich gleichmäßig bewegt?
    -Wie groß war es denn in etwa? Kommt 10fach echt hin?
    -Habt ihr Geräusche (wie etwa einen Knall) wahrgenommen?
    -Aus welcher Himmelrichtung kam es und in welche bewegte es sich?
    -Welche Farbe/n hatte es?
    -Wie schnell war es? Eher Düsenjetniveao oder noch schneller?
    Und eine persönliche Frage:
    -Was war euer erster Gedanke als ihr es gesehen habt?

    Würde mich über eure Antworten freuen

  12. Meine Beobachtung war gegen 19 uhr +- 10 min. Es flog gleichmäßig ca 6-8 sek. von Süd nach Nord, also Jena Richtung Naumburg. Es fing hell gelb an mit Schweif und wurde mit zunehmender Zeit gleißender bis weißlich blau. Was ich gedacht habe? Boar geil! ^^ Für mich war es ganz einfach ein Meteorit. War schön einmal so groß zu sehen

  13. Hallo SpaceCake,
    dann möchte ich gern versuchen deine Fragen zu beantworten. Ich habe es ziemlich genau ca. 19:20 Uhr (+/- 5 Minuten) gesehen. Die Sichtung erfolgte – wie auch die Sichtung von Frank`s Bekanntem im Ilmkreis – in Großbreitenbach. Das Objekt „flog“ waagerecht von Richtung Böhlen in Richtung Gillersdorf (somit in nordöstlicher Richtung von Osten nach Norden). Zieht man auf der Karte eine Verlängerung – landet man genau in Jena (dort müsste es dann im SW gewesen sein).
    Ich habe nur ein Objekt gesehen, habe mich dann nochmals umgeschaut aber nichts weiter gesehen.
    Es hat sich gleichmäßig und sehr schnell bewegt. Der Vergleich mit einem Düsenjet kommt der Geschindigkeit schon recht nah. Ob das jetzt 10fach so groß war oder 15fach…schwierig zu sagen, jedenfalls in der Größe und mir persönlich kam es recht „nah“ vor – also im Gegensatz zu Sternen usw. Die Farbangabe von Patrice würde ich eher nicht teilen, da ich eher ein Licht (Zentrum weiß/gelblich – außen rot) wahrgenommen habe. Zur Form noch: Es war rund mit einem Schweif, auf halber Strecke zwischen den beiden zuvor genannten Orten ging das Licht dann aus und es fielen kleine rotliche Funken nach unten – so ähnlich wie bei Silvesterraketen. Geräusche könnte ich leider nicht wahrnehmen, da es in meiner Umgebung lauter war (Autos)…aber lauter war es definitiv nicht – ich würde eher kein Geräusch sagen.
    Um noch die persönliche Frage zu beantworten: Was war das denn jetzt? Sternschnuppe, Silvsterrakete….Moment, es flog waagerecht…ich frag morgen mal rum, ob das auch jemand gesehen hat…..

  14. Danke für eure Antworten, deren Ausführlichkeit ich auch gerne im Bericht der Thüringer Allgemeinen gesehen hätte. Nun kann man sich auf jeden Fall ein besseres Bild von der Geschichte machen.
    Liest sich jedenfalls wirklich so, als ob es sich um einen Meteor gehandelt hat, der beim Eintritt in die Athmosphäre verglüht ist. Zwar ist mir noch immer schleierhaft warum die nen Polizeihubschrauber ausgesand haben aber klingt wirklich alles nach „Sternschnuppe“.
    Die enorme Größe würde ich mit dem Dichteunterschide in der Luft, die durch Temperaturunterschiede hervorgerufen werden erklären. Ähnlich wie beim „seeing“.
    Schade, leider kein ET 🙂
    Hoffe trotzdem, dass ihr die Show genossen habt

  15. Heute am 19.12. sehen auch mein Freund und ich ein dreieckiges Flugobjekt am Himmel. Wohnhaft in Leipzig, Blick in Richtung süd/südwestlich . Wir sahen jeweils mit einem guten Fernglas ein dreieckiges Flugobjekt das blaue, grüne und orangene Lichtstreifen ausstrahlt. Beim nächsten Mal sah es einfach nur dreieckig mit Spitze nach unten aus, beim zweiten Hinsehen „quallenartig“. Habe passende Bilder im Internet gefunden, das auf unsere Beschreibung zutrifft.
    http://f1.blick.ch/img/incoming/origs2260902/5875566092-w644-h429/Ufo-Hallwilersee.jpg

  16. Heute am 19.12. sehen auch mein Freund und ich ein dreieckiges Flugobjekt am Himmel. Wohnhaft in Leipzig, Blick in Richtung süd/südwestlich . Wir sahen jeweils mit einem guten Fernglas ein dreieckiges Flugobjekt das blaue, grüne und orangene Lichtstreifen ausstrahlt. Beim nächsten Mal sah es einfach nur dreieckig mit Spitze nach unten aus, beim zweiten Hinsehen „quallenartig“. Habe passende Bilder im Internet gefunden, das auf unsere Beschreibung zutrifft.
    http://f1.blick.ch/img/incoming/origs2260902/5875566092-w644-h429/Ufo-Hallwilersee.jpg

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.