Heller Stern, Bergisches Land


2017-01-21 ca. 19,15-20,30 Uhr NRW Bergisches Land
Auf der Fahrt von Halver in Richtung Westen nach Remscheid/Wuppertal sah ich bei sternklarem Himmel (der Mond war noch nicht zu sehen) einen überaus hellen „Stern“ der etwa im süd-westen leuchtete. Mir kam es so vor, das er mal stärker und mal schwächer „leuchtete“ und so hielt ich zwischen Halver und Radevormwald auf einem Parkplatz an um diesen Stern zu filmen. Leider ist mein Zoom nicht für solche Entfernungen ausgelegt. Doch bei der Nachschau des Videos ist zu erkennen, das dieses Licht sich bewegt. Ich setzte meine Fahrt fort und immer begleitete mich dieses Licht. Am Ziel angekommen nahm ich das Fernglas und schaute mir diesen „Stern“ mal näher an. Es handelte sich um mehrere Farben rot-blau-weiss die sich bewegten, als würde jemand Lichtspiele am Himmel machen wie z.B. eine Lasershow. Nur ist das wohl nicht möglich, da die Intensität dieses Lichtes sich die 50 km die ich gefahren bin nicht unterschied, auch die Grösse nicht, und das obwohl ich etliche Höhenmeter Unterschiede hatte. Ich bin sehr erstaunt.

Zuschrift von Croppie

8 Kommentare

  1. Habe ebenfalls diesen „Stern“ gesehen ! Allerdings habe auch ich bei näherer Betrachtung festgestellt, dass es kein Stern war, weil man Ecken erkennen konnte und er nicht Rund war … Dazu kommt das der Himmel komplett klar war und der Stern später in der Nacht verschwunden war.

  2. Genau das selbe habe ich in Köln gesehen auch süd westlich . Es stand allerdings fast ein halbe Stunde am selben Fleck und es blinkte auf machte nur leichte kreisende Bewegungen . Es sah so aus als wäre rote Strahlen teilweise zu sehen . Ca 20.45 bis 21.15 gestern Abend

  3. Dieses Objekt war bei uns auch zu sehen von gestern Abend bis heute morgen um 7.48 Uhr. Dieses Objekt bewegte sich immer an eine andere deren Stelle hin.

  4. Wir haben es ebenfalls in Halver gesehen am 22.01.17. Den Abend davor auf der A45 in Richtung Hagen.

  5. Ich habe eben das Licht oder Stern ueber Muenchen gesehen 10 Minuten habe ich es bis jetzt beobachtet an der selben Stelle hat es sich ganz langsam ein Stueck bewegt und ist immer noch da es ist viel heller und viel größer als ei Stern oder Flugzeug es ist eckig ohne Fernglas sieht es aus als hätte es Spitzen sowas hab ich noch nie gesehen und es ist sehr hoch oben

  6. Ich freue mich sehr, dass jemandem außer mir und meiner Familie dieses Objekt aufgefallen ist. Zum ersten Mal habe ich es ungefähr Ende November gesehen. Es ist seitdem jeden Abend zu sehen, wenn der Himmel klar ist. Es taucht um ca. 17 Uhr auf und verschwindet gegen 20.15. Heute, 26.1.17, erscheint es sehr groß. Ich schaue es oft mit einem Fernglas an. Es scheint sich um sich selbst zu drehen und sich zusätzlich im Kreis zu bewegen. Es sieht aus, als hätte es Spitzen, auf jeden Fall ist es nicht rund .Es leuchtet in regelmäßigen Abständen rot-weiß-blau auf. Es bewegt sich insgesamt, wie Mucha Sabine sagt, von der Stelle, und hatte seit November auch schon verschiedene „Standorte“. Von meinem Balkon aus in München-Neuhausen gesehen verschwindet es in der letzten Zeit aus meinem Blickfeld immer um ca. 20.15 im Westen hinter einem Häuserblock. Ich denke auch, es ist sehr hoch oben. Ich habe mit Kollegen und Kolleginnen darüber gesprochen, die es sich auch nicht erklären konnten. Die ISS ist es auf jeden Fall nicht, und Satelliten kommen auch nicht in Frage. Ich hatte bei der Münchner Sternwarte nachgefragt, und die Antwort bekommen, es sei die Venus und ich solle zum Augenarzt gehen… Es ist mit Sicherheit kein natürlicher Himmelskörper, kein Flugzeug, keine Spiegelung. Und man kann es wirklich jeden Abend sehen, auch wenn es noch hell ist – vorausgesetzt, es ist klar.

  7. @ Katarina:
    Wen die Sternenwarte dich schon auffordert zum Augenarzt zu gehen, dann darfst du getrost davon ausgehen, dass die entweder volles Ballet ein Brett vorm Kopp´haben oder aber eine Schweige- und Abstreit-Pflicht zu solchen Anfragen wie deine haben. Ergo gibt es was zu verheimlichen 😉
    ich habe das Objekt auch beobachten können in den Morgenstunden , Himmelsrichtung SW, mit Fernglas, Aussagen decken sich mit allen anderen hier, außer, dass es – als es hell wurde – nicht mehr bunt blinkte , sondern nur noch hell wurde (wie ein Stern halt, anfangs sehr intensiv und je heller es draußen wurde, „passte es sich an“ um unauffälliger zu werden – blöd nur dass alle anderen Sterne bereits eine Stunde vorher mit einem „Klick“ „abgeschaltet“ wurden).
    Es hat dann das Chemtrail-Geflecht abgewartet kurz nach 7.00Uhr, ist dann zwischen drei Chemtrailparallen flink gewandert, hat sich dann mit sehr sehr mäßiger, aber sicherer Geschwindigkeit in Him.Richtung NW abgesetzt, bis es in der Giftwolke schließlich verschwand.
    Sichtung erfolgte aus dem Harz am 28.01.2017

    Gruß an alle

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.