Ein UFO über der A5 zwischen Karlsruhe und Baden-Baden.


Am 21.11.2017 wurde ich in Karlsruhe von meinem Vater gegen 20 Uhr mit dem Auto abgeholt und wir sind dann nach Baden-Baden(nach hause) gefahren. Ein tag vorher wurde ich auch um eine ähnliche Uhrzeit von ihm abgeholt und auf dem weg nach hause hat er ziemlich oft mich auf ein „Flugzeug“ hingewiesen, der im Himmel zu sehen war. Ich hatte ein komisches Gefühl, doch ließ mich davon überzeugen dass es ein Flugzeug war, obwohl ich den „vllt doch kein Flugzeug?“ Gedanken die ganze Zeit hatte weil ich einiger maßen daran geglaubt habe und wusste, dass mein Vater auch an das außererdische glaubt. Das „Flugzeug“ bewegte sich etwas komisch, wenn man bedacht hat, wo denn der nächste Flughafen ist. Dann wechselten wir das Thema un fuhren weiter. Am 21.11 dann hab ich auch wieder so ähnliche Lichter wie am Abend davor gesehen und der Gedanke „vllt doch kein Flugzeug?“ saß in meindm Kopf fest, jetzt weiß ich dass es mein Bauchgefühl war, denn in der nächsten Minute schaute mein Vater ziemlich verdächtig nach oben und in die ferne und sagte plötzlich beim nach oben schauen sowas ähnliches wie „schau mal, ein Teller (so nennt man ufos in Russland)“. Ich schaute schnell hoch und über der autobahn, in höhstens 100m höhe, schwebte lautlos ein Dreieck, der Baumaterial sah nach dunkler stahl aus, der dreieck hatte 2 blaue Lichter „hinten“ und eins „vorne“ der rot geblinkt hat. Ich war erstmal komplett unter Schock und traute mir selber nicht, als ich dann das 2. Mal hochschaute bekam ich sogar angst, wahrscheinlich vor der unwissenheit. Bis ich mein handy rausgeholt habe(was übrigens sehr ungewöhnlich lange sich angefühlt hat, genau wie unsere fahrgeschwindigkeit) war der Objekr schon leider etwas weiter entfernt, auf dem bild kann man aber immernoch die punkte erkennen. Ich finde es so schade dass ich angst davor bekommen habe, vllt hätte ich das bild auch von unten machen können wenn ich nicht gezögert hätte. Geht es vllt noch jemandem so, dass man ein paar tage nach der sichtung sich selber nicht mehr glaubt? Viele werfen mir vor, ich hätte was geraucht oder getrunken, war ich aber nicht und mein Vater war wohl auch nüchtern.

Zuschrift von M.

6 Kommentare

  1. Ich denke dein Vater erzähle dir nichts, um dich nicht unnutz zu belasten. Er weiss ja selbst nicht, denke ich, was er davon halten soll. Doch lese nicht zu viel über Ufos, es ist so durcheinander, was berichtet wird und würde dich zusätzlich nur belasten. Wir wissen nicht, wie unsere eigene Technologie heute ist und daher könnte es ja auch sein, dass es Objekte sind die neu erfunden wurden. Du kannst dir ja später nochmals darüber Gedanken machen, was es sein könnte, doch jetzt musst du selbst ersteinmal, ohne Ufos deine Lebenserfahrungen machen, um später besser nachzuvollziehen, wer dir Märchen über Ufos erzählt oder wer nicht, sonst blockiert es dich, dein eigenes Leben zu führen und dich von irgendetwas vielleicht beeinflussen lässt, da du noch Lebenserfahrung brauchst und das denke ich, ersteinmal ohne Ufos, die hindern dich vielleicht.

  2. Das waren wahrscheinlich die Amis mit ihrem TR-3B. Kannst ja mal nach Bildern googeln und berichten ob das so ausgesehen hat.

  3. Hallo Jon! Ich gehe auch von einem TR-3B aus. Die sind auch öfters bei Ramstein zu sehen. Aber ob das was von Amis ist, kann ich nicht mit Sicherheit sagen.

  4. Ich habe auch so ein dreieck UFO gesehen. Das war aber kein TR-3B.
    Wenn das die Amis haben sollten, warum der ganze klimbim mit Flugzeugträgern, Kampfjets und Drohnen. Mit einem einzigen dieser Dinger kann man die Welt beherrschen. Es ist als wären wir Steinzeitmenschen. Ich glaube das wir kontroliert werden und bald wird sich das Mutterschiff zeigen, WETTEN DAS…!

  5. Meine Theorie ist ja, dass die Amis über Roswell an die Technik dran gekommen sind und somit den TR-3B bauen konnten. Das ganze Geheim zu halten hat viele Vorteile. Man muss nicht erklären, wie man soetwas bauen konnte. Man kann Missionen durchführen, die niemand mit Gewissheit denen zuordnen kann. Im Falle eines Krieges hätte man ein großes ASS im Ärmel was den Gegner völlig überraschen würde. …je nachdem wie gut deren Geheimdienst ist;-)

    Desweiteren bin ich überzeugt das wir weiterhin beobachtet werden und einige auch davon wissen. Aufgrund der immer häufiger auftretenden Sichtung, die sich nicht mit einer Drohne, oder dem TR-3B erklären lassen, glaub ich dass sich bald was ergeben wird.

    Bin schon gespannt, wie die Mondmission im Februar wird, wenn ein privates Unternehmen und nicht eine Regierung auf der Stelle landet, wo damals die Amis gelandet sind, oder gelandet seien wollen.

  6. Ich glaube wenn ich ehrlich bin nich so daran, dass es irgendeine erfindung der amis sein soll , alle videos und bilder die ich unter Tb-3B gefunden habe sahen ziemlich unglaubwürdig aus und selbst wenn dann nicht so wie der von mir gesehene dreieck. Und frage mich irgendwie wieso unter der sichtung hashtag russland steht😂 kann man das herauslesen oder wie hahha

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.