Div. Sichtungen


Da ich bereits einige Sichtungen hatte und mich lange mit dem Thema beschäftigt habe, weiß ich auch wie welche Flugobjekte aussehen. Was sich hier allerdings in den letzten Wochen abspielt ist für mich unerklärlich. Anfang letzter Woche hatte ich schon recht viele Objekte gesehen. Am Freitag hatten wir dann eine sternenklare Nacht und nach 1,5 Std. zählte ich schon 25 Objekte (keine Flugzeuge).

Um 2 Uhr, nach 3 Stunden, waren es dann 39 Objekte. Schon möglich, dass es einige Satelliten waren aber bei mindestens 20 Objekten ist das auch auszuschließen, da stellenweise 2-5 Objekte, gleichzeitig, zu sehen war, die in Formation geflogen sind oder „unnatürliche“ Flugbewegungen hatten.

Natürlich war bei keinem dieser Objekte irgendwas zu hören (windstill). Weiterhin waren es unterschiedliche Flughöhen, sowie div. Lichtimpulse. Am Sonntag war es dann auch wieder sternenklar und auch viele Objekte unterwegs ca. 25-30, diesmal habe ich nicht mitgezählt. Allerdings war ein Objekt mehr als herausstechend, absolut unerklärlich, ich habe schon vieles gesehen aber damit war ich bedient.

Diese Objekte gaben stellenweise starke Lichtimpulse, wie bei meiner allerersten Sichtung und dieses Licht ist enorm hell und auch, ich sage mal, technisch anders. Nur dieses mal gab es eine nächste Stufe, dieses Objekt hat sich quasi „transformiert“, das Licht wurde so hell wie erwähnt, dann vergrößert und irgendwie hat es sich geöffnet und in eine viereckige X-Form geändert (10-15 mal größer wie die Ausgangsposition) Die Form war extrem hellweiß, im inneren Teil war eine „Kugel“ zu erkennen, die einen Violett-Ton hatte.

Nach ein paar Sekunden änderte sich die Form wieder zur großen weißen Kugel und dann zurück in die Ausgangsposition und flog weiter, bis ich es nicht mehr sah. Ich hatte das Ganze auch zufällig versucht mit der Kamera aufzunehmen, die Verschlusszeit beträgt 20 Sekunden (beigefügtes Foto). Dort sieht man eigentlich nicht viel, verwackelte Sterne etc. aber man sieht das helle Licht deutlich herausstechen (Es gibt auch noch weitere Bilder von den Objekten, die als Linien erkennbar sind).

Aber dieses eine Objekt werde ich nicht mehr vergessen, denn wie es sich „transformiert“ hat war als wenn das Licht selbst das Objekt geändert hat, es sah überhaupt nicht mechanisch aus und dadurch auch so weit weg von dem was man kennt (ich habe es auch gezeichnet, das Bild bleibt im Kopf).

Für mich gibt es nur 2 Möglichkeiten… 1. E.T. 2. Militärische Geheimprojekte… und das letztere halte ich für sehr unwahrscheinlich aus folgenden Gründen: Zum einen ist hier kein geschlossener Luftraum und reger Flugverkehr, daher wäre es zumindest strategisch unklug geheime, nationale Projekte zu testen, da diese ja bekanntlich nicht an die Öffentlichkeit kommen sollen. Weiterhin die einfache Masse der Objekte ist für geheime Projekte schon unwahrscheinlich.

Dann die technischen Möglichkeiten, evtl. ist die Technik schon soweit, das solche schnellen Richtungswechsel und diese Geschwindigkeit möglich sind (und das alles ohne Antriebsgeräusche). Aber nachdem ich gesehen habe, wie dieses eine Objekt sich geändert hat, lässt es mich nicht glauben, dass wir schon soweit sind (außer im Kino). Ein Video hatte ich auch vor ein paar Monaten mal gemacht, ist zwar verwackelt aber man kann erkennen, dass sich ein helles Licht in der Dämmerung nach unten bewegt und sich dann auf einmal um 90° nach rechts bewegt aber die GEP e.V. hat sich bei mir nicht mehr gemeldet (schon enttäuschend).

Unbekannte Flugobjekte sind allgegenwärtig und das mit besorgniserregender Anzahl, als das es von der Politik und den Medien versteckt und verschwiegen wird. Aber solange alle nur dämlich vor sich hinleben und das glauben was einem vorgegaukelt wird, wird sich daran auch nichts ändern, bis diese Objekte ein Zeichen setzen, dass nicht ignoriert werden kann und wo Beachtung gefunden werden muss.
Zuschrift von Jens

Anzeige

2 Kommentare

  1. Hallo Jens,
    leider ist Dein Foto nicht viel aussagend. Das kann alles sein.

    FAKT aber ist, dass die Außerirdische Intelligenz uns öfter besucht als früher und ebenso wahr ist, dass die Regierungen schweigen.
    Die außerirdische Intelligenz ist höher entwickelt ist als wir und damit wird die außerirdische Intelligenz selbst und alleine entscheiden, wann es zu einem Kontakt oder Kommunikation mit uns kommen wird und nicht wir. (Es wird aber nie dazu kommen, dass sie uns sagen werden, wie man die Ufo-Antriebe baut.) Die Regierungen werden damit unseres Vertrauen verlieren, aber sie sind selbst schuld.
    Statt dass wir alle in einem Boot sitzen, sitzen die Regierungen in einem extra Boot der noch sehr, sehr weit entfernt ist von unserem Boot. Für neue Wege braucht man Mut.
    Sie sollten die Außerirdische Intelligenz Anerkennen. Dazu ist aber Bescheidenheit notwendig, die sie nicht haben. Ebenso müssten sie zugeben, dass wir ALLE verletzlich sind, weil unsere Technik kann mit der Außerirdische Technik nicht mithalten und dass wir müssen den Außerirdischen Vertrauen.
    Die Regierungen wissen sehr wohl, dass der Kontakt bevor steht, sie hoffen aber, dass dazu kommt erst in lange Zukunft. Sie haben nicht verstanden, dass die Außerirdischen uns für den Kontakt schon vorbereiten – wir gewöhnen uns auf die Ufos (und später die Wesen) immer mehr.

  2. Ja, das mit der gep.ev ist schon unterster Schublade, erst sind die freundlich und haben Verständnis und haben sie ersteinmal die Fotos oder Videos von einem und es handelt sich da nicht um normale Phänomene, ignorieren sie einen einfach und warten bis es im Sande verläuft und der Sichter keine lust mehr hat überhaupt noch erklärungen zu finden. Hättest du die Venus gesehen, hätten sie dich unterichtet.

    doch sind es alles Ufos, die hier plötzlich überall rumfliegen? oder sollen wir es absichtlich glauben…wer glaubt, es sind alles Ufos, stellt nicht andere Fragen und es würden dann auch die Menschen dann fragen stellen diedie nicht an Ufos glauben. Unser Flugraum ist gesichert …ich bin manchmal schon unsicher was es wirklich ist.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.