Blinkender Lichterschwarm über Fürth


In der Nacht von 29.07. auf 30.07.2017 ca 00:20 haben wir einen blinkenderLichterschwarm über Fürth gesehen.
Ca 100 blinkende Objekte bewegten sich in ungleichmäßiger Formation aus südlicher Richtung nach Norden.
Wie ne kleine Milchstraße…
Schnell wie Flugzeuge ¬ unerklärlich…

Zuschrift von Susi

22 Kommentare

  1. Habe ihn auch gesehen. Uhrzeit und Himmelsrichtung passen zu meiner Beobachtung. Die Formation verschwand dabei nicht am Horizont, sondern war noch lange als milchige Erscheinung am nördlichen Himmel zusehen, die langsam verblasste.

  2. Meldung können wir (2 Personen) bestätigen, über Magdeburg gegen 0.35 Uhr, aus Süd-Süd-West Richtung Nord-Nord-Ost, optisch deutlich höher als 40.000 Fuß, gleichmäßige Beleuchtung, Optisch schneller als Verkehrsflugzeuge, ungleichmäßige Formation, mal beschleunigend, mal verzögernd.

  3. Auch wir, 3 Erwachsene 1 Kind, können das bestätigen ,so gegen 22.30 sind über Rödelsee, Unterfranken, diese blinkende Lichter ,in wellenförmiger ,aneinandergereihter Form über uns hinweggeschwebt. Mal schneller ,die Formen gewechselt, dann einige einzelne Lichtsterne, dagegen geflogen in andere Richtung und in einer milchigen Wolkenform langsam entschwunden.
    Ein derartiges Lichtspektakel dieser Art, hatte noch keiner von uns gesehen.
    War wunderschön zum ansehen.

  4. Mein Kumpel und ich sahen die Lichter Formation auch über Fürth um genau 0 Uhr (29/30.07) in Richtung Nord(-osten) wandern.
    Also um 0 Uhr waren plötzlich mehr ‚Sterne‘ sichtbar und haben geblinkt.

  5. Wir haben dasselbe in der Nacht von Samstag auf Sonntag 30.07.2017 ca 1 Uhr hier in Würzburg gesehen, Bewegung vom Süden in Richtung Norden. Hat jemand ne Ahnung was das ist?

  6. Haben das Lichtspektakel auch gesehen (Personen) in Fürth Uhrzeit kann ich leider keine nennen, da mir kein Handy bereitlag.

    Wir sind dem Licht dann eine Weile geflogt und irgendwann war es am Horizont entschwunden. Es war dennoch noch ein einzige rot leuchtendes Licht zu sehen was in Entfernter Distanz langsam runterschwebte. Kann leider auch nicht mehr dazu sagen, was mit dem roten Licht dann passierte nachdem es hinter den Häusern verschwand.

    Definitiv seltsam

    Es war wunderschön anzusehen und genau wie die anderen es beschrieben haben eine riesige Lichterkette die sich an uns vorbei bewegte und teilweise haben sich vereinzelt Lichter losgelöst und sind von der großen Formation weggeflogen.

  7. Zur selben Uhrzeit (00:30) bestaunen wir den Himmel vom Kreis Bautzen aus. Objekt war ein blau fluoreszierender Flugkörper welcher sich anfangs aus „Richtung“ Andromeda dem Sternbild Kassiopeia näherte. Flughöhe ist schwer einzuschätzen doch wir verglichen sie mit der eines Satelliten und verglichen mit der dürfte sich das Objekt mit ca. dreifacher Geschwindigkeit eines solchen fortbewegt haben. Bis dahin noch nicht sonderlich bis auf das blaue Pulsieren welches bei hoher Geschwindigkeit stärker wirkte als bei niedriger. Doch wir staunten nicht schlecht als das FO nun zum Stehen kam und sich wieder ein Stück zurück bewegte….So gar nicht typisch für z.B. einen Satelliten. In diesem Augenblick erschien unweit davon ein weiterer Mitspieler am Nachthimmel. Dieses FO ließ sich hinsichtlich Lichtfarbe, Höhe und Geschwindigkeit leicht mit einem Satelliten verwechseln, was auch passierte bis dieses am blauen Objekt vorbei flog, sofort anhielt, umkehrte und in seiner Nähe verweilte. Es erschien wie als ob beide Objekte interagieren,was aber schwer zu erkennen war da sie nur in Bewegung wirklich hell leuchteten. Das beschriebene Schauspiel dauerte keine 10min bis wir es dann aus den Augen verloren. Gegen ca. 00:50 erblickten wir wieder das blau leuchtende FO welches ungefähr den gleichen Flug wie zur ersten Sichtung vollzog. Die Flugmanöver beider FO waren spektakulär hinsichtlich der Geschwindigkeit und den abrupten Richtungsänderungen denn diese passierten nicht in einer uns bekannten Kurve sondern in Zickzack artigen Bewegungen. Mit eigenen Augen hatten wir so etwas noch nicht gesehen.

  8. Genau das gleiche beobachtet im Raum Fulda, gestern 23:20 Uhr. Wir, zwei Erwachsene haben so etwas noch nie gesehen….

  9. Können das mit Rödelsee eindeutig bestätigen, war wunderschön anzuschauen, aber halt auch unerklärlich?!
    Wo bekommt man denn Informationen, was das gewesen sein könnte?

  10. Wir können das über Fürth auch bestätigen (4 Erwachsene, kein Alkohol, keine „UFO-Verrückte“). Kurz vor 0 Uhr, wenn ich mich richtig erinnere ein breites Band von unzähligen blinkenden Lichtern (wie ein fernes Verkehrsflugzeug nur eben ganz viele davon…). Im Fernglas auch nur „einfache“ blinkende Lichter deren Abstand voneinander sich nicht großartig veränderte. Die Beschreibung „wie eine kleine Milchstraße“ triftt den Eindruck ganz gut… Die Lichter entfernten sich und wurden dann immer schwächer…
    Was kann das gewesen sein…????????

  11. Alles gleiche auch im Berner Oberland gesichtet zur gleichen Zeit. Über die Alpen kommend richtung Norden.
    jedoch empfand ich die Frabe als Grün. ^^
    Wir waren zu viert und konntens kaum glauben.

  12. Hallo ja das selbe haben meine Tochter und ich auch gestern abend ca.zur gleichen zeit hier in dortmund gesehen eins der lichter knallte recht laut und rieselte vom Himmel. War sehr schön hat aber viele Fragen auf geworfen übrigens unsere waren eher grün.

  13. Ähnliches haben ein Freund und ich beim Angeln gegen 3.30-4.30 Uhr in Untergrombach bei Bruchsal Nähe Karlsruhe beobachten können.
    Es sah Anfangs aus wie ein heller Stern, allerdings zu hell für jeden mir bekannten.
    Als es dann einen „Sprung“ nach rechts machte, waren wir verwundert. Ich hielt es dann für einen Helikopter, da es regungslos am Himmel zu schweben schien und man diese abhängig von der Windrichtung nicht immer zwangsläufig hören muss. Als es dann anfing die Farbe zu wechseln, verwarf ich diese Idee wieder.
    Wir filmen das Ganze mit dem Handy. Auf der ersten Aufnahme war klar zu erkennen, dass sich das Objekt ohne erkennbares Muster in Zick-Zack-Bewegungen bewegte… Ich zoomte mit meinem Handy heran und machte auch eine Aufnahme. Auf dieser sieht man das Objekt tatsächlich „Springen“, was mit dem bloßen Auge aussah, als würde es still stehen, würde auf der Kamera als rasend schnell springendes Objekt bzw Objekte sichtbar. Scheinbar waren es 2-4 (schwer zu erkennen wegen Geschwindigkeit und Qualitätsverlust dank Zoom) dreickige Objekte, in verschiedenen Farben, die miteinander zu „tanzen“ schienen.
    Ein Freund und Hobby Astronom von mir, meinte es wäre sogenannte Adaptive Laser, welche von Sternenwarten getestet würden. Da sich in dieser Richtung aber keine solche Einrichtung befindet und scheinbar Deutschlandweit ähnliches oder Identisches gesehen wurde, fällt dies für mich nun auch flach.

    Vielen Dank für eure interessanten Beiträge zu euren Sichtungen.
    Ich hoffe, dass ich mit meinem Beitrag auch helfen konnte.

  14. Das alles erinnert mich an unser Erlebnis vom 3. September 2016.
    Meine Frau und ich, wir waren an dem Tag an der Ruhr in Mülheim zum Angeln. Ich war so geschockt und aufgewühlt, dass ich auf die schnelle zwei Tage später eine Video-Animation erstellte um den Eindruck zu fixieren. Hier kann man den Bericht lesen und die Animation sich anschauen:

    http://www.ufowatch.de/sichtungen-in-muelheim-a-d-ruhr-mit-video/

    Viele Menschen aus der Umgebung haben darauf reagiert und die Sichtung im Forum bestätigt. Offizielle Antwort gab es von keiner Stelle darauf und auch nichts in den Medien.

    Seit dieser Zeit beschäftigt mich das Thema und ich bedaure, dass wir aktuell keinen klaren Himmel hier im Ruhrgebiet haben. Denn ohne mich in kostspielige „Experimente“ zu stützen, habe ich nach Möglichkeiten einer Beobachtung und Verfilmung der Flugobjekte gesucht. Erste Variante ist, ich habe mir einen guten Smartphone besorgt (Samsung Galaxy S7), einen stabilen Stativ und eine App namens „UFO Detect“. Der Smartphone, gebe ich zu, ist ein wenig von der Qualität des Objektivs zu schwach, dennoch ab jetzt wird beim klaren Nachthimmel immer eine „Falle“ gestellt. Die App überwacht ein großes Stück des Himmels (Richtung Süd). Bei Überschreitung der vorgegebenen Differenz der Pixelhelligkeit am Himmel, schaltet sich die Kamera für 4 Minuten an und filmt, was da passiert. Ich gehe schlaffen und am nächsten kann ich nachschauen, was aufgenommen wurde. Und es gab schon einige „Überraschungen“, obwohl wir hier wenige sternenklare Nächte hatten.

    Ich hoffe, dass vielleicht jemand den Tip befolgt und auch interessantes Material sammelt. Vielleicht erfährt man dann mehr Informationen zu den Sichtungen. Vielleicht könnte man die App auch mit Astroobjektiven kombinieren?
    Jedenfalls, ich hoffe, dass wir mehr darüber erfahren und herausfinden, was die beweglichen Punkte am Himmel verursacht? Ich hoffe, einige von Euch machen mit.
    Danke für die Beiträge und ich wünsche uns allen, dass wir bald die Antworte bekommen.

  15. Meine Nachricht an die Sternwarte Nürnberg hätte ich mir sparen können, hier die naive Antwort. Lest selbst:

    Hallo Frau Susi,

    eine der Erklärung wäre eine „Staffel“ an Himmelslaternen, die
    vielleicht bei einer Feier (Hochzeit o.ä.) gestartet wurden, ebenso
    könnten es Heliumballons sein, an denen z.B. Wunderkerzen befestigt
    sind, ebenso bei einer Feier gestartet.

    Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter.

    Viele Grüße
    Xxxxxxx

  16. Hallo Susi, ich hatte auch solch Erlebnis. Hatte einen Feuerball aufgenommen und die Sternenwarte Kuffner, schrieb mir, es sei die Venus. Wo die Venus stand wusste ich, daher stimmte die Aussage von der Sternenwarte nicht. Die fragten nicht einmal welche Position oder Uhrzeit ich das Objekt aufgenommen habe. Auch Ufoforscher fragen dich nach Sichtungen ob man sich mit Astronomie auskennt, falls man es mit nein beantwortet, verarschen die einen auf Strich und Faden. Ich weiß nicht mit wem die alles unter eine Decke stecken. Fällt dir nicht selbst auf, das diese keine Äußerungen von jetzigen Sichtungen machen und nur das rausgraben, was vor 30, 40, 50 Jahren war.

  17. Hallo,
    habe vor ca 15 Minuten ( 23.40, 26. Aug. 2017)
    ebenfalls eine “ Milchstraße “ gesehen. Ca 50-60 blinkende Objekte, die sich sehr schnell von Norden Richtung Süden bewegten.
    Habe so etwas auch noch nie gesehen.
    Lg an alle Beobachter

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.